Download Free FREE High-quality Joomla! Designs • Premium Joomla 3 Templates BIGtheme.net
Home / Deutsch / Details der Schulsex-Affäre Lehrerinnen hatten Dreier mit Schüler

Details der Schulsex-Affäre Lehrerinnen hatten Dreier mit Schüler

Shelley D. steht zu ihrer Affäre mit dem 16-jährigen Schüler.
Die Verhaftung einer 32-jährigen Lehrerin im Oktober 2014 machte international Schlagzeilen. Sie soll einen Schüler verführt und schließlich sogar Gruppensex mit einer weiteren Lehrerin gehabt haben. Vor Gericht kommen Details zu Tage.

Es ist nicht der erste Sex-Skandal an der Destrehan High School. Vor allem durch ihr weibliches Lehrpersonal ist die Schule im US-Bundesstaat Louisiana mittlerweile in den ganzen USA berühmt berüchtigt.

Derzeit müssen sich gleich zwei Englisch-Lehrerinnen der High School vor Gericht verantworten, weil sie einen 16-jährigen Schüler, der im Football-Team der Schule spielte, zunächst verführt und später auch Gruppensex mit ihm gehabt haben sollen. Die Verhaftung der 34-jährigen Shelley D. im Oktober 2014 machte international Schlagzeilen. Vor Gericht kamen nun pikante Details der verbotenen Affäre an die Öffentlichkeit.

Da das Verhältnis zwischen Schüler und Lehrerin geheim bleiben sollte, kommunizierte die dreifache Mutter über Facebook mit dem Teenager. Dazu richtete Shelley D. zunächst das Fake-Profil “Madison Mexicano” mit einem Profilbild der Zeichentrickfigur “Speedy Gonzales” ein, berichtet die “Daily Mail”. Darunter schrieb sie: “Ich liebe mexikanische Jungen.”

Handy-Video bringt Sex-Affäre ans Licht

Aus den SMS und Facebook-Nachrichten der beiden geht laut Anklage klar hervor, dass es im August 2014 im Klassenzimmer einen ersten Kuss zwischen dem minderjährigen Schüler und der verheirateten Lehrerin gab, noch am selben Tag hatte das Paar zwei Mal Sex im Auto der Angeklagten. “Diese Nachrichten überlassen sehr wenig der Phantasie, was zwischen dem Teenager und Frau D. passiert ist”, sagte der Staatsanwalt beim Prozessbeginn. Einige Wochen und rund 40 Schäferstündchen später soll die 34-Jährige den Teenager dann mit zu einer Kollegin nach Hause genommen haben.

Dort soll sich die 26-jährige Rachel R. im Laufe des Abends ebenfalls mit dem 16-Jährigen vergnügt haben und schließlich sogar alle drei gemeinsam. Weil der Jugendliche sich mit dem Dreier rühmen wollte, nahm er ein Handy-Video seiner schlafenden Eroberungen auf und prahlte damit vor seinen Fußball-Freunden. Dadurch gelangte der Fall an die Öffentlichkeit.

Vor Gericht fragte der Richter den inzwischen 19-Jährigen, ob er nach seiner Affäre als der “König der Schule” gelte. Der Teenager erwiderte: “Das Wort, das ich gehört habe, ist Legende.” Die Verteidigung betonte bei der Anhörung, dass der Teenager nicht zu sexuellen Handlungen gezwungen wurde. Shelley D. übernehme zwar die volle Verantwortung für ihr Handeln, eine schreckliche Sexualstraftäterin sei sie aber nicht. Shelley D. drohen jetzt bis zu zehn Jahre Haft, während ihre Kollegin nur mit einer einjährigen Haftstrafe rechnen muss. Die Anhörung von Rachel R. wird im kommenden Monat stattfinden.

Lesbische Lehrerin verurteilt

Anfang April stand die 27-Jährige vor Gericht – und kam schon zum zweiten Mal glimpflich davon. Das Gericht verurteilte sie zu 6 Monaten auf Bewährung. Zudem wird die Lehrerin als Sexualstraftäterin geführt.

Comments

comments

About admin

Check Also

Cristiano Ronaldos SOHN KENNT seinen EIGENEN NAMEN NICHT!

LIKE, wenn du seinen Sohn süß findest! ABONNIERE für mehr solcher Videos! Related Comments comments

Leave a Reply

Be the First to Comment!

Leave a Reply

wpDiscuz
%d bloggers like this: